Nitteler Fels - Leuchtpunkt der Artenvielfalt

Workshop Johanniskraut-Rotöl am 23. Juni.

Johanniskraut
Johanniskraut

Johanniskraut ist eine Pflanze, die durch ihren hohen Wuchs und ihre vielen gelben Blüten angenehm auffällt. Weniger bekannt ist jedoch, dass sich aus ihr ein Öl herstellen lässt, das z.B. in der Hautpflege vielseitig verwendet werden kann.

Am 23. Juni 2018 kann man mehr darüber erfahren und unter fachkundiger Anleitung dieses Öl, Rotöl genannt, selbst herstellen.

Rotöl ist ein Öl, das aus einer bestimmten Sorte Johanniskraut gewonnen wird und das wegen seines Gehaltes an Hypericin eine rote Farbe annimmt. Es ist vorwiegend zur äußerlichen Anwendung, als Massageöl, zur Hautpflege und zur Behandlung von Verbrennungen und Narben geeignet.

Diplom-Biologe und Heilpraktiker Hans-Joachim Hoppe wird den Teilnehmern am Samstag, 23. Juni, von 10 bis etwa 13 Uhr im Felsengarten am Nitteler Fels (unterhalb der "Hand") erläutern, was es mit dem Rotöl auf sich hat, mit ihnen zusammen das Johanniskraut frisch ernten und daraus das Rotöl herstellen. Jeder Teilnehmer erhält ein Glas, in dem er dann einen Liter Rotöl mit nach Hause nehmen kann. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 30 €. Darin sind alle Materialien für die Ölherstellung enthalten. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Aus diesem Grunde ist eine Anmeldung dringend erforderlich.

Veranstalter:
Kultur- und Weinbotschafter Dr. Johannes P. Orzechowski, Nittel

Fragen zur Veranstaltung und Anmeldung bitte per Email an
  info@nitteler-fels.de
oder telefonisch an
Johannes Orzechowski,
 Telefon 06584-9927990.